Vilnius

Als ich 2009 meine erste grosse Reise und Runde um Europa herum gemacht habe, hatte ich diese Stadt ausgespart. Warum eigentlich. Es erschien mir damals, am Ende meiner Tour, noch den Umweg zu machen. Schade eigentlich. Aber jetzt war sie an der Reihe.

 

Nerijus, ein Reisepartner, den ich in Schottland mit seiner tollen Frau kennengelernt hatte, kommt aus Vilnius. Was liegt da also näher als mal anzuklopfen ob er zu Hause ist.

So ein Pech, genau zu der Zeit waren sie im Urlaub. 

Sie haben es sich aber nicht nehmen lassen uns mit Arunas, einem ihrer Freunde zusammen zu bringen und uns im Südwesten und in Vilnius eine Unterkunft zu organisieren. Herzlichen Dank dafür.

 

Wir haben uns also mit Arunas bei strömendem Regen getroffen. Er hat uns mit seiner Rennmaschine auf halber Strecke empfangen und hat sich wirklich klasse um uns gekümmert.

Besichtigungen, typisches Essen, Tips und Tricks und schliesslich hat er auch noch einen Laden aufgetan, der genau meine Helmbatterie auf Vorrat hatte.

Eine Gastfreundschaft unter Bikern, die Schule machen sollte.

 

Zu Vilnius und Trakai will ich gar nicht viel schreiben, schaut es euch am besten selber an. Was vielleicht eher einer Erklärung bedarf ist der Gruto Park. Es ist ein privater Park in dem jetzt alle seinerzeit verbannten sowjetisch geprägten Statuen wieder ausgestellt werden.

Es ist ein Teil der Geschichte den die meisten von uns erlebt haben und unsere jetzige Zeit noch deutlich prägt. Es ist gut dies zu zeigen und nicht tot zu schweigen. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0